Jugendumfrage

Jugendbeteiligung Poing, Eure Vorschläge sind gefragt – Ihr habt Vorstellungen und Ideen bei der Gestaltung unserer Gemeinde?

Jugendarbeit in Poing wird weiterentwickelt. Ziel ist, in unserer Gemeinde die Bedürfnisse der Jugendlichen besser kennenzulernen und für die Zukunft in der kommunalen Jugendarbeit bestmöglich aufgestellt zu sein. Um dies sicherzustellen, brauchen wir Euch, die Beteiligung all jener, die das aktiv mitgestalten wollen. Heute hat die Offene Jugendarbeit neue Aufgaben und neue Ansprüche zu erfüllen. Diese zu erkennen und so zu gestalten, dass es so weit wie möglich Euren Vorstellungen entspricht, ist das Anliegen dieses Beteiligungsprozesses.

In Poing ist ein Workshop zur Weiterentwicklung der Jugendarbeit in der Gemeinde durchgeführt worden. Dies ist der Auftakt gewesen, geeigneten Methoden für diesen Prozess zu entwickeln

Im ersten Schritt könnt Ihr während 4 Wochen im November/Dezember auf einer Online-Umfrage Eure Vorstellungen und Vorschläge vertreten. Nach Sortierung der Vorschläge wird eine sogenannte „Zukunftswerkstatt“ aktiv mit allen Interessierten Jugendlichen diese auswerten und konkrete Umsetzungsszenarien entwickeln.

Heute möchten wir deshalb alle interessierten Poinger Jugendlichen auffordern, sich Gedanken und Vorschläge auf dieser Plattform zu machen – damit wir gemeinsam die Weiterentwicklung der Poinger Jugendarbeit denken, gestalten und umsetzen können.

Auf geht’s

 

 

 

 

 

Bild Albert Hingerl Erster Bürgermeister

Albert Hingerl – Erster Bürgermeister

Bild Eva Lawes
Eva Lawes

Eva Lawes

Bild Maria Lindner
Maria Lindner

Maria Lindner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erklärung zum Datenschutz